Die Haflingerzucht - eine Erfolgsgeschichte PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

1874 in Tirol entstanden, war der Haflinger zu Beginn des 20. Jahrhunderts nur ein sehr lokal begrenztes Tiroler Gebirgspferd. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges hatte sich der Haflinger über das Zentralalpengebiet verbreitet mit einem Bestand von einigen tausend Pferden.

Erst nach 1950 verbreitete sich der Haflinger auf alle Kontinente in heute über 50 Staaten mit einem Weltbestand von über 250.000 Haflingern; davon stehen rund 3'000 dieser blonden Füchse in der Schweiz.

Der Haflinger fasziniert schon beim ersten Anblick durch seinen einzigartigen Charme und Ausdruck. Sein liebenswertes Wesen, seine Gutmütigkeit, Umgänglichkeit und Robustheit gehören zu den Vorzügen seiner Rasse.

Der Haflinger eignet sich nicht nur aufgrund seiner hervorragenden Charaktereigenschaften als ideales, vielseitiges Kleinpferd für alle Sparten des Freizeitbereichs, sondern auch auf den Turnierplätzen ist der Haflinger keine Seltenheit mehr. Der Fahrsport ist schon seit Jahren seine Domäne. Aber auch in Parcours und auf dem Dressurviereck macht er von sich reden; Leistungsbereitschaft, Ausdruck, Aufmachung sowie eine elastisch schwungvolle Bewegungsmechanik sind auch hier seine Stärke.